Privatsphäre Einstellungen bei Facebook

Privatssphäre bei Facebook

Vielleicht sind Sie bisher davon ausgegangen, dass Ihre Daten bei Facebook relativ sicher sind. Oder Sie interessieren sich nicht dafür, was wirklich mit ihren Daten passiert. So oder so, sind Sie wahrscheinlich nicht überrascht, zu erfahren dass das, was Sie täglich mit ihrem Smartphone oder Computer ins Internet stellen, nicht unsichtbar ist.

Selbst wenn Sie Ihr persönliches Facebook-Profil für alle unsichtbar machen, können wildfremde Leute Ihren Namen einfach in die Google-Suche eingeben, um Ihr Profil innerhalb von wenigen Sekunden ausfindig zu machen.

Verstehen Sie mich nicht falsch, Privatsphäre-Einstellungen (wenn man sie an Ort und Stelle richtig nutzt, können Fremde, die ihren Namen bei Google eingeben ihre Informationen nicht sehen) können sehr hilfreich sein wenn es um ihre persönlichen Daten geht.

Wie privat ist ihr Facebook-Account wirklich

Datenschutzeinstellungen: Viele Leute scheinen zu denken, dass ihre potenziellen Chefs noch im neunzehnten Jahrhundert leben, und das Internet nicht für ihre Belange zu nutzen. Nach einer Reihe von Geschichten über Mitarbeiter die wegen peinlicher Bilder oder Kommentare auf Facebook gekündigt wurden, wurden die Privatsphäre-Einstellungen immer beliebter.

Aber da gibt es natürlich noch die Frage der zahlreichen Facebook Anwendungen. Sie kennen sicherlich die tausenden Geburtstags Meldungen, Spiele Einladungen, oder auch Facebook Logins, um diese Anwendungen zu verwenden, müssen Sie dem Programm den Zugriff auf Ihre persönlichen Profil Informationen erlauben. Dies ist im Grunde Data-Mining-Deluxe ein weiterer Grund, vorsichtig zu sein was Sie für  Beiträge verfassen auf ihrem Facebook Profil.

Auch unter den Kontoeinstellungen gibt es eine Reihe von Datenschutzoptionen. Von hier aus können Sie Ihre Beiträge so einschränken, dass nur Freunde sie sehen können, so dass diese völlig privat sind. Es ist auch möglich, die Einrichtung eines Genehmigungssystems zu aktiveren. Also, wenn jemand etwas postet, auf ihrer Wand oder Sie verlinken möchte, muss Sie das ganze vorher genehmigen, bevor es auf der Pinnwand angezeigt wird. Wenn es etwas ist, was Sie nicht verlinkt haben wollen, können Sie mit einem Klick auf das X den Post löschen, so dass dieser nicht in Ihrem Profil erscheint.

Halten Sie Ihre Informationen auf Facebook privat, die richtige Einstellung auf ihrem Profil, kostet etwas Zeit, aber es ist auf jeden Fall die Mühe wert. Wenn Sie nicht möchten, das private Dinge an die falschen Augen oder Ohren gelangen, ist dies die einzige effektive Lösung, die Dinge die man postet, mit Bedacht zu veröffentlichen.

Eine gute Faustregel ist, wenn Sie den entsprechenden Beitrag nicht ihren Eltern zeigen würden, möchte Ihr Chef diesen auch nicht lesen. Denken Sie daran, wenn das Internet einmal etwas über jemanden weiß, ist es äußerst schwer, wieder zu löschen. Mit der folgenden Chrome Erweiterung Seite können Sie ihre Privatsphäre einfach und effektiv kontrollieren und anpassen.

Das folgende Video zeigt die verschiedenen Einstellungen um deine Privatstphäre bei Facebook zu schützen: